Funktionstextilien

Funktionstextilien ist ein Bereich in der Textildruckbranche, der mehr und mehr an Forschungsgeldern zufließt und und unter dem Begriff „Life Science“ zu finden ist. Streng genommen soll Funktionswäsche oder Funktionstextilien im Bereich Kleidung einfach nur den menschlichen Schweiß möglichst optimal aufnehmen und an die Außenwelt abtransportieren. Für Sportler ist dieser Effekt sehr wichtig.

Die Kühlung der Haut durch den Schweiß soll aber nicht verhindert werden, sondern unterstützend wirken. Dies passiert so, dass die Kleidung eine Verteilung des Wassers herbeiführt. Die Verdunstung erfolgt so schneller und eine Kühlung ist effizienter.

Diese speziellen Textilen kommen in den verschiedensten Arbeitsbereichen zum Einsatz, so zum Beispiel:
- Im Bereich Medizin
- In Kliniken für empfindliche Körperpartien
- Im Bereich Umwelttechnologie
- Sport

Um auf den Sport zurückzukommen haben Funktionstextilien nicht nur die Aufgabe die Kühlung zu optimieren, sondern im umgekehrten Fall die Wärmeerhaltung bei Ruhepausen, also die Isolation nach Außen und der schnelle Abtransport von Feuchtigkeit. Einem Textil beides beizubringen ist dabei nicht leicht. Daher arbeiten Wissenschaftler an einer intelligenten Zusammensetzung von Spezialfasern und Gewebeschichten.



Foto: webslave05 @ sxc.hu